Menu Close

Digitale Persönlichkeiten in Rheinland-Pfalz: Sarah Hulten, Winzerin aus Leutesdorf

Mittels Crowdfunding einen persönlichen Traum zu erfüllen, kann funktionieren. Winzerin Sarah Hulten aus Leutesdorf hat so ihr eigenes Weingut gegründet.

Sarah Hulten. (Foto: Angelika Stehle)
Sarah Hulten. (Foto: Angelika Stehle)

Wie kommt man auf die Idee, als Quereinsteigerin mit gerade einmal Mitte 20 sein eigenes Weingut zu gründen?

Der Mittelrhein bringt wunderbare Weine hervor. Dennoch sind in den letzten Jahrzehnten vor allem die traditionellen Terrassenlagen in den arbeitsintensiven Steillagen aufgegeben worden. Es liegt mir am Herzen, meinen Teil dazu beizutragen, diese einzigartige Kulturlandschaft zu erhalten. Also habe ich auf der Crowdfunding-Plattform Ploppster das Projekt „Plan R“ gestartet. Mehr als 300 Unterstützer kauften dort meinen ersten eigenen Wein, buchten verschiedene Events oder übernahmen eine Rebstockpatenschaft. Innerhalb von knapp fünf Wochen kamen so mehr als 24.000 Euro zusammen. Dies ermöglichte es mir, auf moderne Weise dort wieder Riesling anzubauen, wo seit 40 Jahren meterhohe Brombeeren wucherten.

Ist das Projekt schon beendet?

Das Fundingziel wurde zu 242 Prozent erreicht, doch das Projekt ist noch lange nicht abgeschlossen. Auf www.sarah-hulten-weine.de finden sich alle weiteren Infos.


Der Beitrag ist erstmals erschienen im Buch „#landleben – Digital leben auf dem Land“. Sie können es hier als PDF herunterladen.