Inhalte der Digital-Werkstatt

Unsere angebotenen Digital-Werkstätten geben Ihnen einen Überblick über die nutzbaren Ergebnisse des Projektes „Digitale Dörfer“ in Rheinland-Pfalz und unterstützen Sie als teilnehmende Kommunen dabei, sich eine erste, machbare und erfolgversprechende „Kommunale Digitalstrategie“ zu erarbeiten. Das Ergebnis der eintägigen Digital-Werkstatt ist eine an Ihre lokalen Verhältnisse optimal angepasste Digitalstrategie, die z.B. auch die Digitalstrategie des Landes Rheinland-Pfalz berücksichtigt.

Sie lernen neun Handlungsfelder kennen, in denen Kommunen schon digital aktiv sind. Wir stellen Ihnen in jedem Handlungsfeld 27 Beispiele für Maßnahmen vor. Steckbriefe der Beispiele finden Sie hier:
Steckbriefe (Stand: 14.09.2018)

Zur Formulierung Ihrer Digitalstrategie haben wir Textbausteine zu den vorgestellten Beispielen vorbereitet:
Textbausteine (Stand: 14.09.2018)

Als Vorlage für Ihre Digitalstrategie können Sie gerne folgende Muster-Digitalstrategie verwenden:
Muster-Digitalstrategie (Stand: 14.09.2018)

Ein praktisches Beispiel für eine erfolgreiche kommunale Digitalstrategie ist das Digitale Arbeitspapier der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.

Orte

Die Workshops finden bei Ihnen vor Ort statt. Die Räumlichkeiten bestimmen Sie.

Veranstalter

Gemeinsame Anbieter der lokalen Workshops sind die Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz, die Kommunal-Akademie Rheinland-Pfalz und die Hochschule für öffentliche Verwaltung Rheinland-Pfalz. Sie werden unterstützt von der Hochschule Kaiserslautern und dem Fraunhofer Institut für Experimentelles Software Engineering IESE in Kaiserslautern.

Teilnehmerkreis

Die Digital-Werkstätten richten sich an die

  • Verbandsgemeinden und
  • verbandsfreien Gemeinden und
  • große kreisangehörige Städte

in Rheinland-Pfalz.

Der Teilnehmerkreis sollte aus der

  • Verwaltungsspitze,
  • Vertretern lokaler Unternehmen und
  • ehrenamtlich engagierten Bürgern

bestehen. Es sollten mindestens 15 und maximal 30 Personen an einem Workshop teilnehmen.

Kosten

Die Digital-Werkstätten sind für Sie kostenfrei. Das bedeutet: Die Entwicklungsagentur trägt die Kosten für die Referenten und das Arbeitsmaterial.

Die Verbandsgemeinden stellen den Veranstaltungsraum, die mögliche Verpflegung der Teilnehmer und übernehmen die Einladung der Teilnehmer in ihrer Kommune.