Menu Close

Öffentliches WLAN auf dem Land: Freifunk Weyher

Router in der Kirchturmspitze: Eine Gemeinde in der Pfalz bietet seit 2015 flächendeckend kostenloses WLAN an. Inzwischen hat sie sich mit den Nachbargemeinden zu einem Freifunk-Verein zusammengeschlossen.

998 Knoten zeigt diese Karte vom Freifunk Weyer. (Foto: Screenshot)

Anlass und Zielsetzung

Im Frühling 2015 entstand in der pfälzischen Gemeinde Weyher die Idee, kostenloses WLAN – über Freifunk – einzurichten. Im gesamten Ort soll darüber WLAN angeboten werden.

Vorgehensweise

Die nichtkommerzielle Initiative Freifunk (freifunk.net) berät und stellt Freifunk-Router zur Verfügung. Diese Router vernetzen sich untereinander und stellen eine Internetverbindung her. Jede Einwohnerin und jeder Einwohner, jede Geschäftsinhaberin und jeder Geschäftsinhaber in Weyher können nun seit 2015 einen Freifunk-Router bei sich installieren und der Allgemeinheit ein öffentliches, kostenloses WLAN-Netz zur Verfügung stellen.

Die Infrastruktur, welche für den Betrieb des Netzes benötigt wird, wird durch Spenden finanziert. Es kann online gespendet werden oder indem man Vereinsmitglied wird. Eine Online-Karte zeigt in Echtzeit, welche WLAN-Knoten online und offline sind und wo genau sich diese befinden. Sie befinden sich unter anderem auf Weingütern, in den Gästehäusern, im Alten Rathaus, bei der Feuerwehr und sogar im Kirchturm.

Ergebnisse

Entlang der Deutschen Weinstraße hatten einige Kommunen großes Interesse daran, Freifunk zu installieren. Daraufhin gründete der Freifunk Weyher im September 2016 gemeinsam mit nachbarschaftlichen Communities den Verein Freifunk Südwest – eine lokale Freifunk-Community entlang der Deutschen Weinstraße, in der Vorderpfalz und im südlichen Rheinhessen.

Der Freifunk wird insbesondere von Urlaubern sowie Restaurant- und Café-Besuchern genutzt. Für sie ist auch die Verfügbarkeit auf den öffentlichen Plätzen und in öffentlichen Gebäuden interessant. Außerdem wird dadurch Bürgern und Flüchtlingen, die sich keinen privaten Internetzugang leisten können, ein freier Zugang zum Netz ermöglicht.

Auch für Geschäftsbetreiber, wie zum Beispiel von Hotels und Restaurants, lohnt sich der Freifunk: Sie können ihren Kunden WLAN anbieten.

Projektlaufzeit

Seit Mai 2015

Homepage: https://freifunk-suedwest.de/weyher/

Ansprechpartner: Thomas Siener, Aufbau und Support Freifunk entlang der „Deutschen Weinstraße“, Telefon 06321 915 99 49, info@freifunk-weyher.de


Der Beitrag ist erstmals erschienen im Buch „#landleben – Digital leben auf dem Land“. Sie können es hier als PDF herunterladen.